Medical Industrie GmbH & Co. KG

Marie-Curie-Str. 16 , 40822 Mettmann, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Im Gegensatz zum Herzinfarkt, der auftritt, wenn der Blutfluss zum Herzmuskel blockiert ist, ist der Herzstillstand ein "elektrisches" Problem. Er tritt auf, wenn das Herz nicht richtig arbeitet und unerwartet aufhört zu schlagen. Ein spontaner Herzstillstand wird durch eine elektrische Fehlfunktion im Herzen (Arrhythmie), z.B. durch einen Herzinfarkt oder Stromunfall ausgelöst. Da die Pumpaktivität des Herzens gestört ist, kommt es zu einem Kreislaufstillstand. Somit kann das Herz kein Blut mehr ins Gehirn, in die Lunge und in andere Organe pumpen.

Innerhalb von Sekunden ist die betroffene Person nicht mehr ansprechbar, atmet nicht mehr oder schnappt nur noch nach Luft. Wird die Person nicht behandelt, z.B. mit einem automatisierten externen Defibrillator (AED), stirbt sie innerhalb von Minuten. 34 % der Betroffenen sind unter 65 Jahre alt und oftmals tritt er ohne vorherige Anzeichen einer Herzerkrankung auf. So verwundert es kaum, dass der "plötzliche Herztod" Todesursache Nr. 1 in Deutschland ist. Der ERC (European Resuscitation Council) empfiehlt die Defibrillation innerhalb der ersten 3-5 Min., danach sinkt die Überlebenschance pro Minute um 7-10 %.

In Zusammenarbeit mit TPA International und Physio Control (Stryker) hat die Medical Industrie GmbH & Co. KG 2018 die HEARTSAFE Kampagne mit dem Siegel "HEARTSAFE Hotel" gestartet. Ziel ist es Hotels für den Herznotfall auszustatten und so den Mitarbeitern vor Ort und insbesondere den Gästen einen herzsicheren Aufenthalt zu gewährleisten.
Doch nicht nur in Hotels kann es zu einem solchen Notfall kommen. Auch im Fitnessstudio, in der Schule, im Büro, im Restaurant oder im Betrieb. Damit wir alle diese Orte zu herzsicheren Umgebungen machen können, erweitern wir stetig unsere Initiative um neue Siegel, die Ihnen Informationen zur Herzsicherheit geben. So gibt es inzwischen neben dem HEARTSAFE Hotel auch die HEARTSAFE Company, die HEARTSAFE City, die HEARTSAFE University, den HEARTSAFE Club, HEARTSAFE Sport und viele mehr.

Denn gerade im Sport sorgen immer wieder plötzliche Herzstillstände für Schlagzeilen. Aber derart spektakuläre Fälle passieren nicht nur Profisportlern. Damit im Fall der Fälle die Überlebenschance des Patienten möglichst hoch ist, zählt jede Sekunde! Auschlaggebend ist hierbei, dass so früh wie möglich mit den korrekten Reanimationsmaßnahmen begonnen wird, besonders durch die Verwendung eines Defibrillators. Können Sie sich vorstellen, dass Sportstätten, Clubs und Vereine zukünftig für einen Herznotfall mittels eines Automatisierten Externen Defibrillators (kurz: AED) herzsicher sein könnten? Wir schon!

Die HEARTSAFE Initiative setzt sich für eine herzsichere Umgebung, in jedem Bereich Ihres Lebens ein. Denn mittels moderner Medizintechnik kombiniert mit gut geschulten Menschen, die wissen, was im Notfall zu tun ist, können mehr Leben geschützt und gerettet werden.

0
    0
    Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leer
    Scroll to Top